Wir sind Chronokult

Chronokult restauriert historische Großuhren, wie Turmuhren und Präzisionspendeluhren. Wir setzen uns für den Erhalt dieser einmaligen und historisch wertvollen Exponate ein.

Bei uns steht der geschichtliche Aspekt stets im Vordergrund.

Die Uhren werden lauffähig aufbereitet und in Glasvitrinen in Szene gesetzt. Wir fertigen alles selbst von Hand in Deutschland an.

Außerdem betreiben wir das Turmuhrenmuseum Granheim mit etwa 25 ausgestellten Großuhren, etwa 25 historischen Motorrädern, einer großen Dampfmaschine, eine im Bau befindliche große Flugzeugskulptur mit echtem 6 Zylinder Deutz-Motor und Cessna-Propeller, sowie hunderten weiteren Exponaten in 9 Räumlichkeiten und einem Freigelände.

Dabei können wir auf einen sehr großen Fundus alter Turmuhren, teils aus dem Jahre 1500 bis heute, zurückgreifen. Darunter gibt es viele antike Zubehörteile, um historische Uhren mit Zifferblättern, Seilrollen, Getrieben und ähnlichem zu erweitern.

Für unsere Uhren entwickeln und bauen wir sämtliche Steuerungen, teils mit Elektromechanik, teils mit selbst entwickelten Prozessorplatinen und selbst entwickelter Software dazu. Wir beherrschen alle Ebenen von der Metallverarbeitung, zur Elektrik, bis zur Elektronik mit Software im eigenen Haus, sowie die gesamte Konzeption gesteuerter Großuhren.

Wir leben Chronokult!

… und sind einzigartig!

Irene und Berthold Rapp (Dipl.-Ing.-FH)


Das Turmuhrenmuseum

Wir betreiben unter anderem das Turmuhrenmuseum Granheim, eines der zehn größten Turmuhrenmuseen in Deutschland mit regelmäßigen Öffnungszeiten.

Hier haben wir einen Fundus von hunderten Exponaten, darunter über 60 historische Turmuhren, von denen etwa 25 Uhren ausgestellt sind.

Das Museum wird von Irene und Berthold Rapp, den Gründern von Chronokult, betrieben.

Stimmen, Berichte, Beiträge und Artikel

wir-sind-ehingen.de – Rapps und Steebs arbeiten zusammen, mit Effekt

„… Diesen Besuch des Ehepaars Rapp nahmen mehrere sonntägliche Museumsbesucher gerne wahr, um sich von einem fabelhaften Fachmann in die Funktionsweise der Uhr einführen zu lassen, wer könnte das besser als der Mann, der diese Uhr wieder zum Laufen brachte. …“

www.wir-sind-ehingen.de – Internetartikel „Rapps und Steebs arbeiten zusammen, mit Effekt“

Schwäbische Zeitung – Kirchenuhr geht wieder

… „Die Reparatur der Hundersinger Kirchenuhr stand weit oben auf meiner Prioritätenliste. Es ist toll, dass die Reparatur, dank dem Granheimer Uhren-Experten, nun so günstig und schnell ausgeführt werden konnte“, so der Schultes.

Schwäbische Zeitung – Bericht „Kirchenuhr geht wieder“

Südwestpresse – Der Macher von der Alb

„Berthold Rapp … Der 54 jährige ist ein Macher durch und durch …
jede freie Minute werkelt und tüftelt Rapp …“

Südwestpresse – Bericht „Der Macher von der Alb“

Generalanzeiger Reutlingen – Liebe zu Turmuhren

„… Seit sie Turmuhren sammeln wie andere Leute Briefmarken, wissen Berthold und Irene Rapp fast alles über ihre Entstehungsgeschichte und Funktionsweise ihrer mehr als 20 Zeitmessgeräte …“

Generalanzeiger Reutlingen – Bericht „Liebe zu Turmuhren“

Südwestpresse, Ehinger Tagblatt – Die Schätze der Ehinger Museen

„… Die Turmuhrenliebhaber Berthold und Irene Rapp habe diese Uhr dieses Jahr restauriert (wir berichteten). Bisher hatte der „Alteisenhaufen“ aus verschieden großen Zahnrädern im Museum ein Schattendasein geführt und stand beinahe nur im Weg. Berthold Rapp vom Granheimer Uhrenmuseum nahm sich die Uhr aus dem Jahr 1784 an und brachte sie wieder in Gang. Den faszinierten Besuchern erklärte der Liebhaber von handgeschmiedeten und gefeilten Zahnrädern die Technik der alten Uhr, die im Museum nun attraktiv präsentiert wird. …“

Südwestpresse, Ehinger Tagblatt – Bericht „Die Schätze der Ehinger Museen“

H. Kreitmeier zur Restaurierung einer Uhr

„Die Uhr läuft einwandfrei – es ist eine wahre Freude, wie sie takt …“

H. Kreitmeier zur Restaurierung einer Uhr

Südfinder – Im Granheimer Museum wird die ´Urzeit der Uhrzeit´ erlebbar gemacht

„… Und weil sich Berthold Rapp zwischenzeitlich als Experte einen Namen geschaffen hat, hat er bereits mehrere historische Uhrwerke in der Region, so etwa in Hundersingen und Oberdischingen, repariert oder restauriert. Und für das Ehinger Museum hat Rapp die Turmuhr der Tiefenhülener Nikolauskapelle aus dem Jahr 1784 restauriert. …“

Südfinder – Bericht „Im Granheimer Museum wird die ´Urzeit der Uhrzeit´ erlebbar gemacht“